Was ist sytemisch? Für mich!


Das primäre Motiv in meiner systemischen Beratungsarbeit ist:

     Klient_innen hin zu eigener Handlungsfähigkeit zu (beg)leiten.
     Je systemischer desto besser.


"systemischer" meint u.a.:
Klient_innen sind die Expert_innen für die für sie passenden Lösungen - Ich als Berater bin der Experte für die Prozesssteuerung. (Prozessorientierung | Ressourcenorientierung | Lösungsorientierung).


Wo kommt der Begriff der "Systemik" her und worauf bezieht er sich?
(https://www.dgsf.org/service/was-heisst-systemisch/familienberatung-systemische-beratung): "Systemische Beratung bezieht sich auf die Grundlagen der Systemtheorie,[...]. Sie erklärt das Verhalten von Menschen nicht isoliert aus deren inneren Eigenschaften heraus, sondern aus ihren Beziehungen und Interaktionen untereinander und zu ihrer Systemumwelt. [...] Systemische Beratung zielt [...] auf die Erweiterung von Wahrnehmungs- und Handlungsmöglichkeiten ab. [...] Systemische Beratung ist aufmerksam für den Kontext der Ratsuchenden, sie achtet auf deren Ressourcen und Autonomie. Sie pflegt einen respektvollen Dialog mit dem beraterischen Gegenüber."

Weitere Infos z.B. unter https://www.dgsf.org/service/was-heisst-systemisch zu finden.